Startseite GSA Pallas Verkauf Chris Sodha www.gs-gsa-ig.de



GSA Pallas     EZ  22.10.1980,   H-kennzeichen,   nächste HU fällig Oktober 2021               

1299 ccm,  65 PS,   km-stand (Zähler ist 6 stellig)   ca. 121.000, 

bei dem aktuellen phänomenalen Winterwetter können noch welche dazukommen

Historie:  ist leider nicht viel bekannt oder gar belegbar;  meiner Kenntnis nach wurde der Wagen 2011

                Aus Frankreich importiert und seither bin ich der 3. Besitzer

 

Zustand:  Es ist nicht ganz einfach einen Zustand so zu beschreiben das alle Beteiligten dasselbe dabei verstehen;  ich versuche nun,  so objektiv als möglich und ehrlich den Zustand des Autos zu beschreiben:

Karosserie:  
keine Beulen,  kein sichtbarer Rost,  ich habe auch keinen unsichtbaren Rost gefunden;  und ich habe gesucht,  denn nach längerer Standzeit riecht er innen etwas modrig;  aber ich fand nichts,  auch nicht unter den Teppichen,  auch nicht unter der Kofferraummatte.   Das größte Manko ist der Lack;  er ist durchgehend vorhanden,  keine unschönen Reparaturstellen,  aber der Metalliklack ist, wie üblich bei nicht nachlackierten 70/80 er Jahren Autos matt.  Kein Glanz,  auch Politur rettet das nicht mehr.  Aber Vorteil: keine stümperhaften Lackierversuche durch Vorbesitzer.   Insgesamt wirkt das Äussere stimmig.

 

Interieur:   als ich den GS/A kaufte war ich spontan entschlossen,  sofort die fellartigen Schonbezüge zu entsorgen; sie sind immer noch drin.   Qualitativ sehr gut,  richtig kuschelig.   Darunter sind die originalen Sitzbezüge heil (vorne),  lediglich die Oberkante der Rückbank hat die üblichen UV schäden – sprich, ist kaputt.  Ansonsten eitel Sonnenschein (bis auf den erwähnten,  nicht allzu tragischen Modergeruch), alles funktioniert (is ja nicht so viel dran….) und das Auto ist echt eine behagliche Wohnstube.   Ein zeitgenössisches Radio ist vorhanden,  gut für Originalfans, wenn man ernsthaft Musik hören will ist eine Aufrüstung sinnvoll.

Motor / Getriebe:  da ist nicht viel zu sagen – alles im grünen Bereich.  Das Motörchen läuft absolut sauber und ruhig,  Ölverbrauch konnte ich auf den 6500 km, die der GS/A in meiner Obhut lief, nur in absolut vertretbaren Maß feststellen (ca. ½ Liter auf 3000 km).   Bei der HU war ich selbst anwesend und stand unter dem Auto und kann bestätigen,  das selbst der GS-übliche Ölverlust hier keine Rolle spielt. Sauber und trocken…….

Fahrwerk:   alles gut;  die Vorbesitzer haben da schon viel gemacht (in Eigenregie,  nicht belegbar, aber ein sachkundiger Interessent wird es bei der Probefahrt feststellen und bestätigen können).  Nichts klappert, der GS/A läuft besser geradeaus als manch modernes Auto.   Reifen sind gut,  2 Michelin mit ca 5 mm Profil,  2019 kamen 2 neue Sonar dazu mit immer noch 7 mm.

Wertfindung / Preis:   es liegen 2 Classic Date Gutachten vor.   Eine Kurzbewertung vom Mai 2014 attestierte dem Auto Zustand 2 und einen Zeitwert von 6500,00 €.    Im August 2016 erfolgte eine weitere Kurzbewertung mit ebenfalls Zustand 2,  inzwischen aber einem Zeitwert von 8100,00 €.

Mir scheint das etwas optimistisch,  ich würde das Fahrzeug bei 2- ansetzen und rufe als Festpreis 4200,00 € auf.   Da ja viele Interessenten schon aus Prinzip handeln wollen sag‘ ich alternativ mal VB 4600,00 € 

 

Standort ist:   71093 Weil im Schönbuch,    12 km von der A8 Stuttgart  –  München Ausfahrt Degerloch.